Unterwegs mit dem RolliMobil – Kompetent und flexibel

RolliMobil Logo

Als besonderen Service für unsere Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität bieten wir Ihnen bei Konni's SpEnger Taxi das Rollimobil.

Bei uns fahren Sie ohne umzusteigen.

  • Unsere Fahrzeuge sind extra für die unkomplizierte Beförderung mit Rollstühlen umgebaut worden, sie ermöglichen so ein einfaches Ein- und Aussteigen durch eine absenkbare Rollstuhlrampe.
  • Höchste Sicherheit durch unser 6-Punkte Sicherheitsgurtsystem
  • Zuschaltbare Kopf- und Nackenstütze
  • Viel Platz und Bewegungsfreiheit für den Fahrgast

Kostenübernahme dank Krankenbeförderungsschein

Glücklicherweise müssen Sie Ihren Krankentransport nicht selber zahlen – ihre gesetzliche Versicherung übernimmt dies für Sie. 

Grundsätzlich gilt für alle Krankenfahrten, bis auf wenige Ausnahmen, dass eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung jedoch nur nach vorheriger Genehmigung der Krankenkasse erfolgen kann.

Dazu muss Ihr Krankenbeförderungsschein im Voraus bei der Krankenkasse eingereicht werden.

Einen Krankenbeförderungsschein stellt Ihnen Ihr zuständiger Facharzt aus.

Haben Sie hierzu Fragen, können Sie sich gerne an uns wenden.

Unkomplizierte Abwicklung durch Konni's SpEnger Taxi

Wenn man einen Krankentransport in Anspruch nehmen muss, hat man bereits genug andere Dinge um die Ohren. Daher übernehmen wir die Abrechnung mit den Krankenkassen gerne für Sie. So ermöglichen wir Ihnen eine unkomplizierte Abwicklung. Sie können sich ganz auf Ihren Arzt- oder Klinikbesuch konzentrieren, während wir die Papierarbeit erledigen.

Wir sind Vertragspartner aller gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Wir befördern Sie gerne und kostenlos zu Ihrem Termin – ganz egal bei welcher Krankenversicherung sie versichert sind.

Auch bei Klinik- oder Arztfahrten aufgrund eines Arbeitsunfalls übernehmen wir die Abrechnung für Sie. Sie kümmern sich um Ihre schnelle Genesung, und wir rechnen direkt mit mit der zuständigen Berufsgenossenschaft ab. Auch hierzu stellt der behandelnde Unfallarzt einen Krankenbeförderungsschein für das Taxiunternehmen aus.